Gemeinsam Berlin entdecken!

030 - 220 11 88 87

Montag bis Freitag
09.00 - 17.00 Uhr

+49 (30) 220118887

Montag bis Freitag
09.00 - 17.00 Uhr

Gemeinsam Berlin entdecken!

(for an English translation please scroll down)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen
an Seminaren der Sightseeing Point GmbH
Friedrichstraße 133, 10117 Berlin
(im Folgenden „SPG“ genannt)

1. Anmeldung und Stornierung:
An den Lehrgängen der SPG kann jeder teilnehmen; ein Anspruch auf Teilnahme besteht jedoch nicht. Bei Onlineanmeldungen sind Anmeldungen mit Absendung der Bestellung verbindlich. Der Vertragstext wird von SPG gespeichert und dem Besteller auf seine Anfrage hin per Email übermittelt. Der Vertrag mit SPG kommt zustande, wenn SPG die Bestellung annimmt und dem Besteller eine Anmeldebestätigung zusendet. Wenn SPG die Bestellung werktags nicht innerhalb von 96 Stunden annimmt, ist der Besteller nicht mehr daran gebunden. Stornierungen sind kostenfrei, vorausgesetzt diese erfolgen schriftlich und bis spätestens 14 Tage vor Beginn des gebuchten Seminares – danach oder bei Nichtinanspruchnahme bzw. Nichterscheinen ist die gesamte Seminargebühr zu entrichten. Es bleibt dem Besteller vorbehalten, nachzuweisen, dass SPG durch die Nichterfüllung der vereinbarten Leistung Aufwendungen erspart hatte oder die Leistung anderweitig verwenden konnte.

2. Zahlung:
Die Seminargebühr wird den Teilnehmern vor Veranstaltungsbeginn in Rechnung gestellt und ist mit Beginn der Veranstaltung fällig. Gleichzeitig wird jedoch eine Ratenzahlung vereinbart: Die Seminargebühr ist in gleich hohen Raten in allen Monaten, in denen das Seminar stattfindet, zu bezahlen. Bei Verzug mit einer Rate von mehr als 14 Tagen kann SPG die gesamte Seminargebühr abzüglich der bereits bezahlten Beträge sofort fällig stellen und die/den Teilnehmer/in vom weiteren Unterricht ausschließen, bis die Zahlung erfolgt ist.

3. Leistungen:
SPG behält sich vor, Seminare, an denen sich nicht mindestens 10 Teilnehmer angemeldet haben, bis 14 Tage vor Beginn oder aus sonstigen wichtigen Gründen vor Seminarbeginn abzusagen. In diesem Fall werden die Teilnehmer schriftlich informiert und erhalten bereits bezahlte Seminargebühren rückerstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche seitens der Teilnehmer sind ausgeschlossen. SPG behält sich vor, im Rahmen des Unterrichts zugesagte Leistungen bei Vorliegen eines wichtigen Grundes, wie z.B. Verkehrsbehinderungen, abzusagen, abzuändern oder vorzeitig zu beenden.

4. Haftung:
Bei von der SPG im Rahmen des Lehrganges angebotenen Praktikumsführungen, an denen die Seminarteilnehmer als Zuhörer bzw. als Führungsleiter teilnehmen können, handelt es sich um Ergänzungsmaßnahmen, die kein Leistungsbestandteil des Seminares sind. Die Teilnahme an den Unterrichtsveranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. SPG übernimmt keine Haftung für Schäden – davon ausgenommen sind Personenschäden und sonstige Schäden, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von SPG oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen von SPG beruhen.

5. Bildungsprämien
Bildungsprämien können laut geltender Gesetzgebung von SPG unter anderem nur dann an die Auszahlungsstelle des Bundes eingereicht werden, wenn am Seminarende von SPG eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt und diese vom Seminarteilnehmer unterschrieben wird. Eine diesbezügliche Teilnahmebescheinigung über den Besuch des Seminares wird nur gewährt, wenn die/der Teilnehmer/in an mindestens 50% der Unterrichtsveranstaltungen des Lehrplanes anwesend war. Wird aufgrund mangelnder Seminarteilnahme seitens der SPG keine Teilnahmebescheinigung ausgestellt bzw. eine von SPG ausgestellte Teilnahmebescheinigung vom Seminarteilnehmer nicht innerhalb von 7 Tagen nach Seminarende unterschrieben, ist der Seminarteilnehmer verpflichtet, den Restbetrag auf die volle Kursgebühr innerhalb von 14 Tagen nach Seminarende an SPG zu bezahlen.

6. Zertifizierung
Von einer Teilnahmebescheinigung zu unterscheiden ist die Zertifizierung. Ein Zertifikat als geprüfte/r Gästeführer/-in nach EU-Richtlinie erhält die/der Teilnehmer/in nur, wenn sie/er an mindestens 50% der Unterrichtsveranstaltungen des Lehrplanes anwesend war, alle Prüfungen mit mindestens 75% der maximal erreichbaren Punkteanzahl positiv bestanden hat sowie alle anderen Voraussetzungen der DIN EN 15565 „Tourismus-Dienstleistungen – Anforderungen an Ausbildungsdienstleistungen und Qualifikationsprogramme von Gäste-/Fremdenführern“ erfüllt sind.

7. Schlussbestimmungen:
Sollten Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist der Sitz der SPG in Berlin, sofern der Besteller Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts ist, oder keinen allgemeinen Gerichtsstand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland hat oder seinen Wohnsitz oder ständigen Aufenthalt nach Vertragsabschluss außerhalb der Bundesrepublik Deutschland begründet oder dieser nicht bekannt ist. Es gilt deutsches Recht.

Stand Februar 2019

AGB´s zum download AGB´s →

****************

Terms and Conditions (English)
This is a translation of the German terms and conditions. Only the German terms and conditions are legally binding.

General terms and conditions
for seminars of Sightseeing Point GmbH
Friedrichstrasse 133, 10117 Berlin
(hereinafter referred to as „SPG“)

1. Registration and cancellation:
Everyone can participate in the SPG courses; however, there is no entitlement to participation. For online registrations, registrations are obligatory with sending the order. For online bookings, bookings with the sending of the order are binding. The contract text will be stored by us and sent to the purchaser by email at his request. The contract with SPG is concluded when SPG accepts the order and sends the orderer a confirmation of registration. If SPG does not accept the order on weekdays within 96 hours, the orderer is no longer bound by it. Cancellations are free of charge, provided they are in writing and no later than 14 days before the start of the booked seminar – after that or in case of non-use or no-show the entire seminar fee is payable. It remains the orderer’s exclusive right to prove that SPG had saved expenses through the non-performance of the agreed service or could otherwise use the service.

2. Payment:
The seminar fee will be charged to the participants before the beginning of the seminar and is due at the beginning of the seminar. At the same time, however, an installment payment is agreed: The seminar fee is to be paid in equal installments in all months in which the seminar takes place. In case of default at a rate of more than 14 days, SPG may immediately forfeit the entire seminar fee minus the amounts already paid and exclude the participant from further participation in the seminar until the payment has been made.

3. Services:
SPG reserves the right to cancel seminars in case less than 10 participants have registered until 14 days before the start or for other important reasons before the start of the seminar. In this case the participants will be informed in writing and will be refunded already paid seminar fees. Further claims on the part of the participants are excluded. SPG reserves the right to cancel, modify or terminate prematurely services in case of important reasons, such as traffic restrictions.

4. Liability:
In the internship tours offered by the SPG during the course, in which the seminar participants can participate as listeners or as leaders, they are supplementary measures that are not part of the seminar program. Participation in the seminar is at your own risk. SPG assumes no liability for damages – except for personal injury and other damages that are based on a negligent breach of duty by SPG or a willful or negligent breach of duty by a legal representative or a vicarious agent of SPG.

5. State Educational Grand
According to current legislation, educational grants can only be submitted by SPG to the Federal Disbursement Office if a certificate of attendance is issued by SPG at the end of the seminar and signed by the seminar participant. A certificate of attendance is only granted if the participant attended at least 50% of the syllabus. If no attendance certificate is issued by SPG due to a lack of participation in the seminar or a seminar certificate issued by the SPG is not signed by the seminar participant within 7 days after the end of the seminar, the seminar participant is obliged to pay the remaining amount to SPG within 14 days of the end of the seminar.

6. Certification
Different from a participation certificate is the certification as a tour guide. A certificate as a certified guide in accordance with the EU Directive is only awarded to the participant if he / she has attended at least 50% of the syllabus, he / she has passed all exams with at least 75% of the maximum achievable number of points and all other requirements of DIN EN 15565 „Tourism Services – Requirements for Educational Services and Qualification Programs of Tour Guides“ are met.

7. Final provisions:
If any provisions of this agreement are invalid, the validity of the remaining provisions shall not be affected. Jurisdiction for disputes arising from this contract is the seat of SPG in Berlin if the customer is a merchant or legal person under public law, or has no general jurisdiction within the Federal Republic of Germany or has founded his place of residence or permanent residence outside the Federal Republic of Germany after the conclusion of the contract or his place of residence is not known. German law applies.

Allgemeine Geschäftsbedingungen
5 (100%) 1 vote[s]

Zertifikat

Von DIN CERTCO
(DIN/TÜV) zertifizierte
Ausbildung

Service Qualität

Qualitätskontrolle
durch Feedbacks der
Teilnehmer/innen

Sicher anmelden

Onlineanmeldung mit
SSL-Verschlüsselung,
Storno- und Widerrufsrecht

Seminarprogramm

Führungen zu Fuß und im Bus,
Exkursionen, Vorträge
und andere Aktivitäten