Gemeinsam Berlin entdecken!

030 - 220 11 88 87

Montag bis Freitag
09.00 - 17.00 Uhr

+49 (30) 220118887

Montag bis Freitag
09.00 - 17.00 Uhr

Gemeinsam Berlin entdecken!

www.sightseeing-point-berlin.de

Häufig gestellte Fragen

Sightseeing Point

Hier haben wir die Antworten auf Ihre häufigsten Fragen zusammengestellt.

Fragen zur Anmeldung

Sind noch Plätze frei?

Solange auf der Homepage beim jeweiligen Seminar nicht deutlich vermerkt ist, dass das Seminar ausgebucht ist, sind noch Plätze frei und Sie können sich jederzeit anmelden. Nach Anmeldeschluss sehen Sie auf der Homepage, wie viele Restplätze noch frei sind – solange welche vorhanden sind, können Sie sich auch dann noch anmelden.

Bis wann muss ich mich anmelden?

Sie können sich jederzeit anmelden. Bedenken Sie jedoch, dass aufgrund des Seminarraumes und der Gruppengröße für Führungen die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Wenn Sie eine Bildungsprämie beantragen, dann melden Sie sich erst an, wenn Sie diese ausgestellt bekommen haben.

Fragen zum Stadtentdecker-Seminar

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Keine – jeder kann sich zu unserem Seminar anmelden. Wenn Ihre Muttersprache nicht Deutsch ist, müssen Sie natürlich bedenken, dass der Unterricht in Deutsch gehalten wird. Die Unterhaltung zwischen den Teilnehmern, mit den Dozenten und mit uns im Büro kann aber teilweise auch in Englisch erfolgen. In unseren Seminaren gibt es zahlreiche Teilnehmer, deren Muttersprache nicht Deutsch ist – viele nutzen es, um sowohl Berlin kennen zu lernen als auch ihre Deutsch-Kenntnisse durch den Unterricht und im Austausch mit anderen Teilnehmern zu verbessern.

Welche Altersgruppen und Nationalitäten besuchen das Seminar?

Uns ist selbstverständlich jeder willkommen. Erfahrungsgemäß sind die Teilnehmer zwischen Anfang 30 und Anfang 60 Jahre alt. Viele Teilnehmer kommen aus anderen Ländern der EU und sind oft erst vor kurzem neu zugezogen. Gerade diese breite Teilnehmergruppe macht den Austausch untereinander und über Berlin spannend.

Muss ich selbst vor Leuten sprechen?

Nein. Im Gegensatz zum Stadtführer-Seminar können Sie am Stadtentdecker-Seminar nur als Zuhörer/in teilnehmen. Alle, die jedoch Lust darauf haben, sich selbst aktiv einzubringen, sind gerne eingeladen, eigene Referate und Führungen sowie Vorschläge für Exkursionen anzubieten, die wir gerne in unser Programm integrieren.

Fragen zum Stadtführer-Seminar

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Jeder kann sich zu unserem Stadtführer-Seminar anmelden, sofern Sie über eine gute Allgemeinbildung verfügen. Wenn Ihre Muttersprache nicht Deutsch ist, müssen Sie dem deutschsprachigen Unterricht folgen können. Die Abschlussprüfung können Sie aber wahlweise auch in Englisch ablegen. In unserem Seminar gibt es zahlreiche Teilnehmer, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.

Ist es besser, die beiden Seminare gleichzeitig oder hintereinander zu besuchen?

Wir empfehlen Ihnen, beide Seminare gleichzeitig zu besuchen. Diese sind sowohl inhaltlich als auch zeitlich optimal aufeinander abgestimmt und ermöglichen es Ihnen, kompakt, effizient und rasch Ihr Zertifikat als Stadtführer/in zu erhalten. Nur wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie den Beruf ergreifen möchten oder Ihre finanziellen und zeitlichen Ressourcen über einen längeren Zeitraum aufteilen möchten, empfehlen wir Ihnen, zuerst das Stadtentdecker-Seminar und im Folgejahr das Stadtführer-Seminar zu besuchen.

Schaffe ich das Seminar zeitlich, obwohl ich berufstätig bin?

Viele Seminarteilnehmer sind auch Vollzeit berufstätig. Neben den Terminen, die Montag und Mittwoch abends stattfinden, werden die Termine für Führungen, die tagsüber stattfinden, mit allen Teilnehmern gemeinsam zu Seminarbeginn vereinbart. Je nach individueller zeitlicher Verfügbarkeit können diese Führungen an jedem Wochentag – also auch am Wochenende – stattfinden. Um eine Teilnahmebescheinigung zu erhalten, müssen Sie an mind. 50% der Veranstaltungen teilnehmen. Wenn Sie also einmal keine Zeit haben, ist das kein Problem. Die ausgehändigten Seminarunterlagen können Sie jederzeit online einsehen.

Kann ich Mitglied im Verband der Berliner Gästeführer werden?

Der Gästeführerverband ist eine freiwillige Interessensvertretung. Es gibt ehemalige Seminarteilnehmer, die Verbandsmitglied sind und andere, die dies nicht sind. Um Verbandsmitglied zu werden, können Sie Ihr Zertifikat vorlegen, das Sie nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung von uns erhalten.

Benötige ich eine Berufshaftpflichtversicherung?

Sobald Sie eigene Führungen anbieten, sollten Sie eine gewerbliche Berufshaftpflichtversicherung abschließen. Diese bietet jede größere Versicherung an und kostet je nach Ausgestaltung um die 5 bis 15 Euro pro Monat.

Bekomme ich von Ihnen im Anschluss an die Ausbildung Aufträge?

Wenn Sie im Anschluss bei uns Aufträge für Führungen übernehmen möchten, so nehmen wir Ihr Interesse gerne entgegen. Die Vergabe von Führungsaufträgen erfolgt jedoch in unserem Ermessen und entsprechend dem Bedarf. Mit vielen ehemaligen Seminarteilnehmern arbeiten wir seit vielen Jahren gut zusammen.

Auf Ihrer Homepage gibt es einen Link zum Gästeführerlehrgang des itw – worin liegt der Unterschied?

Inhaltlich gibt es keinen Unterschied. In beiden Kursen wird das selbe unterrichtet und die Kurse schließen mit dem selben Zertifikat ab. Das itw ist jedoch von der Arbeitsagentur als Ausbildungsinstitut zertifiziert und der Lehrgang kann mit dem Bildungsgutschein der Arbeitsagentur finanziert werden. Die Auflage der Arbeitsagentur ist, dass die Kursteilnehmer voll umfänglich betreut werden. Daher findet der Lehrgang als Tageskurs von Montag bis Freitag in den Räumen des itw statt. Der Unterricht selbst erfolgt durch uns.

Häufig gestellte Fragen
5 (100%) 3 votes

Zertifikat

Von DIN CERTCO
(DIN/TÜV) zertifizierte
Ausbildung

Service Qualität

Qualitätskontrolle
durch Feedbacks der
Teilnehmer/innen

Sicher anmelden

Onlineanmeldung und
Zahlung mit SSL-Ver-
schlüsselung

Seminarprogramm

Führungen zu Fuß und im Bus,
Exkursionen, Vorträge
und andere Aktivitäten